Youth Has No Age – Ulrike

Youth Has No Age – Ulrike

Erfahrungen aus über 35 Jahren H&M in Deutschland

18 erlebnisreiche Jahre später hat sie immer noch den gleichen Job, der ihr noch heute aufgrund seiner Vielfältigkeit richtig Spaß macht. Jahre, die für sie vor allem durch Teamwork mit so vielen unterschiedlichen Menschen gekennzeichnet sind. Denn das hält Ulli zufolge jung.

Über unsere Kollegin Francis Hofmann, heute Customer Service Manager, hat Ulli vor über 18 Jahren von H&M erfahren. Ihre Karriere im Unternehmen fing in einem Mannheimer Store an. Ich bin nicht ganz sicher, wer von euch sie noch kennt: kunstvoll per Hand geschriebene Schilder, die auf Tischen und Stands unsere Ware anpriesen. Hübsch waren sie und vor allem wie aus einem Guss. Ulli gehört noch zu einer Generation der Visual Merchandiser, die dieses „Handwerk“ aufgrund der Notwendigkeit bei uns erlernten. Auch wenn die schwedische Plakatschrift laut der Aussage der damaligen Kollegen für Linkshänderinnen nicht so einfach zu erlernen war. Ebenso schildert sie eine Phase, in der „Matching“ und „Displayer“ zu einem Berufsbild verschmolzen sind und die damaligen Kollegen die jeweils andere Seite ihres Berufes erst neu erlernen mussten. Bewegte Zeiten also, die sich durch viele unterschiedliche Aufgaben und Einsatzorte auszeichneten. So hatte Ulli die Möglichkeit, „Window-Trainings“ in den Areas zu geben, Teamleitung in einem großen Haus zu sein, einige Neu- und Wiedereröffnungen in Deutschland zu erleben (z. B. Ludwigshafen, München, Hamburg Alsterhaus) und als Krönung sogar zweimal in den USA an der Ostküste zu unterstützen: 2001 war sie in Wilmington (Bundesstaat Delaware) und 2002 in Poughkeepsie (Bundesstaat New York). Sie erinnert sich: „Damals stand die Expansion von H&M in den Staaten noch ganz am Anfang. Es war chaotisch, aufregend und auch sehr lustig. Ich war die einzige deutsche Unterstützerin bis kurz vor der Eröffnung und musste mich vielen Herausforderungen stellen.“ Zwischenzeitig verließ Ulli das Unternehmen sogar für einen neuen Job. Allerdings hat sie noch während ihrer Probezeit H&M so sehr vermisst, dass sie nach drei Monaten zurückkehrte. 18 erlebnisreiche Jahre später hat sie immer noch den gleichen Job, der ihr noch heute aufgrund seiner Vielfältigkeit richtig Spaß macht. Jahre, die für sie vor allem durch Teamwork mit so vielen unterschiedlichen Menschen gekennzeichnet sind. Denn das hält Ulli zufolge jung.

Miriam
Miriam

Teilen

Kommentar hinterlassen