Neues von Mission#3 – Die Unterschriftenmatte
Ein Beitrag aus dem Startinghouse-Archiv

Neues von Mission#3 – Die Unterschriftenmatte

30 Aug 2014
1

Ein freudiges „Juhu“ ging durch die Reihen, als vergangene Woche die langersehnten UNICEF-Unterschriftenmatten eintrafen. Endlich ist es da, das erste realisierte Produkt, auf das wir hingearbeitet haben in unserer Mission#3!

Im Vordergrund ist ein bengalisches Mädchen mit einem Schulbuch in der Hand zu sehen. Mit ihren Mitschülerinnen sitzt sie in einem Klassenzimmer und strahlt in die Kamera.

Wenn man sich das Bild anschaut, bekommt man nur einen kleinen, aber sehr ermutigenden Einblick, wofür die Spendengelder aus der Kooperation zwischen H&M und UNICEF genutzt werden.

Als Kunde wird man durch die leuchtenden Farben und das UNICEF-Logo auf die Unterlage aufmerksam und durch die Worte „Aufrunden – spenden – helfen“ wird das angestrebte Ziel der Aktion direkt ersichtlich.

Unicef_Unterschriftenmatte

Für uns Mitarbeiter ist es von nun an leichter, die Menschen dafür zu sensibilisieren, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und sie darüber zu informieren, dass es die Kooperation gibt beziehungsweise dass sie weiterhin anhält.

Die Unterschriftenmatte trägt zum Verständnis bei, wenn wir fragen, ob jemand aufrunden möchte. Bilder besagen bekanntlich mehr als tausend Worte! Erste Erfolgserlebnisse kommen auf, wenn wir bereits ohne Nachfrage ein „bitte Aufrunden“ hören oder die Neugierde der Kunden geweckt wurde.

Wer zum ersten Mal die Aufrunden-Aktion wahrnimmt, kann sich sofort ein Bild darüber machen, worum es geht. Sprachliche Barrieren zwischen Mitarbeiter und Kunden werden überwunden.

Es ist schön zu sehen, dass die UNICEF-Unterschriftenmatte von Kollegen und der Kundschaft so positiv angenommen wird und uns bei dieser Zusammenarbeit wieder ein Stück näher bringt.

Nur mit eurer Hilfe, liebe Kunden, Kolleginnen und Kollegen, konnten wir im Jahr 2014 bisher schon 41.297,92 € sammeln.

Lassen Sie uns wissen, was Sie von der neuen UNICEF-Schreibunterlage halten! Der H&M-Mitarbeiter, der Sie an der Kasse bedient, freut sich über ein Feedback.

Andreas

Teilen