24 YOU meets Starting House

24 YOU meets Starting House

Unsere Kooperation mit der DO School

Das Orientierungsprogramm „24YOU“ von unserem Partner The DO School begleitet junge Schulabsolventen und Studenten bis zum ersten Studienjahr dabei, ihre individuelle Brücke zwischen Schulabschluss und Berufsleben zu bauen. In Kooperation mit der DO School unterstützen wir junge Menschen dabei, ihre Talente zu entdecken, sich persönlich weiter zu entwickeln und ihren Platz beruflich und in der Gesellschaft zu finden. In der Interaktion zwischen den Teilnehmern und uns, sehen wir auch für uns eine großartige Chance, neue und wichtige Impulse im Unternehmen zu erleben und einzubinden.

Im Rahmen des 24wöchigen Programms durchlaufen die 15 Teilnehmer zwischen 18 und 23 Jahren alle Abteilungen unseres Deutschlandbüros, unser Distributionscenter sowie einige unserer Regionalbüros und Filialen selbst. Dadurch erhalten Sie Einblicke in die vielfältigen Aufgaben und Positionen, die es in einem internationalen Modeunternehmen gibt. In diesem Durchlauf darf das Starting House, als unser Ort des Lernens bei H&M, natürlich nicht fehlen. Da es bei 24YOU darum geht, seinen individuellen Einstieg in die Berufswelt zu finden, starteten wir auch gleich mit einem „My way – Talk“ in den Tag. Rüdiger Lange, Regional Manager von COS, Central Europe, berichtete über seinen persönlichen Einstieg in den textilen Einzelhandel. Ursprünglich hatte er Friseur werden wollen, verriet der gebürtige Hamburger unseren Gästen. Gut, dass ihn seine Mutter in den 1980er Jahren auf die Neueröffnung einer H&M Filiale aufmerksam gemacht hat. Hier sammelte er erste Erfahrungen in der Modebranche und entschied sich dann schnell für die klassische Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Über die Abteilungsleitung ging er dann den Weg zum Store Manager und wechselte dann mit der Eröffnung der ersten COS Filiale in Deutschland in das Tochterunternehmen. Hier führte er zunächste einen Store, bevor er die Regionalleitung übernahm.

Ich denke, man muss auch Dinge ausprobieren. Ich hatte außerdem das Glück, tolle Führungskräfte bei H&M zu haben. Ich durfte Fehler machen und daran wachsen. Ich freue mich sehr, dass wir nun auch bei COS ausbilden. Das war für mich der Einstieg in das Berufsleben und die gleiche Möglichkeit können wir nun auch jungen Menschen bei COS bieten.

-Rüdiger Lange, Regional Manager, COS Central Europe

Auch im typischen Starting House Alltag berichten wir unseren in- und externen Besuchern von den vielfältigen, individuellen Karrieremöglichkeiten, suchen den Austausch durch unsere Veranstaltungen und beschäftigen uns außerdem damit, wie man eigentlich lernt. Diese drei Säulen, die wir „Open doors“, „Come together“ und „Learning“ nennen, wollten wir den 24Youlern daher unbedingt vorstellen und erlebbar machen.
Da das Starting House dabei auch ein Ort ist, an dem alle Brands unter einem Dach voneinander lernen und unsere Karrierewege dabei eben auch Brandübergreifend sind, war für uns schnell klar, das die Teilnehmer auf jeden Fall unsere gesamte H&M Group, und damit auch COS, Weekday, Cheap Monday, sowie &other Stories und Monki, kennenlernen sollten.

Unterstützt von Kollegen aller Brands ging es dazu in Workshopgruppen, mit dem Ziel, die Brandaussagen zu erfassen und den übrigen Teilnehmern im Anschluss kreativ zu präsentieren. So individuell wie unsere Brands sind, wurden dann auch die Vorträge: mit viel Spaß und Engagement stellen die 24Youler sich gegenseitig die wichtigsten Fakten rund um unsere Marken vor, zeigten Modenschauen, ließen Trends und Konzepte erraten und lernten in der Interaktion mit den Kollegen von und miteinander.

Auch unseren Kollegen gefiel die kreative Auseinandersetzung mit ihrem Arbeitsplatz und der unmittelbare Austausch mit der eigenen Zielgruppe sehr – wir freuen uns auf ein nächstes Mal und wünschen unseren 24You Teilnehmern weiterhin viel Erfolg!

Anne

Teilen