H&M Foundation und UNICEF

H&M Foundation und UNICEF

29 Dez 2017

Die H&M Foundation und UNICEF haben heute den Start einer neuen Partnerschaft bekanntgegeben, die speziell Kinder mit Behinderungen unterstützen wird. Die Initiative umfasst 3,7 Millionen USD und eines der Ziele wird die Unterstützung von mehr als 9.000 Kleinkindern mit Behinderung sowie deren Familien sein. Diese sollen innerhalb der nächsten drei Jahre mit speziellen frühkindlichen Entwicklungsprogrammen erreicht werden.

Während der ersten Lebensjahre geben Liebe, gute Ernährung, Schutz und anregende Aktivitäten wie Spielen, Singen und frühkindliches Lernen Kleinkindern die beste Voraussetzung für eine gesunde Gehirnentwicklung mit auf den Weg. Dennoch werden Millionen Kleinkindern in aller Welt, speziell jenen mit Behinderung, diese wichtigen Erfahrungen vorenthalten, da sie in unsicheren oder reizarmen Umgebungen aufwachsen.

„Wenn das Gehirn und der Körper von kleinen Kindern vor Gewalt und Belastungen geschützt werden und stattdessen mit Liebe und der Möglichkeit zu Spiel und frühkindlichem Lernen sowie Fürsorge und guter Ernährung versorgt werden, haben sie die besten Chancen, sich gut zu entwickeln, effektiv zu lernen und bis zum Erwachsenwerden Teil der Gesellschaft zu werden, in der sie leben“, sagt Pia Britto, UNICEF Chief of Early Childhood Development. „UNICEF ist der H&M Foundation dankbar für die Zusicherung der lebensnotwendigen Unterstützung für Kleinkinder, speziell jenen mit Behinderungen.“

Die Initiative zielt darauf ab, die bereits bestehenden Programme UNICEFs hinsichtlich frühkindlicher Entwicklung in Bulgarien, Peru und Uganda zu erweitern, um diese leichter zugänglich zu machen und sie noch stärker auf die Bedürfnisse von Kindern mit Behinderungen und deren Familien zuzuschneiden. Rund 20.000 Familienmitglieder und Fürsorgende werden mit der Unterstützung erreicht werden, die dabei helfen soll, kleinen Kindern die Ernährung, die Anregungen und den Schutz, in Form von Gesundheit, Bildung und sozialer Unterstützung zu bieten, die sie benötigen. Die Schaffung eines integrativeren Systems der Unterstützung zielt darauf ab, Diskriminierung zu reduzieren, der Kleinkinder mit Behinderung ausgesetzt sein können.

„UNICEF ist der H&M Foundation dankbar für die Zusicherung der lebensnotwendigen Unterstützung für Kleinkinder, speziell jenen mit Behinderungen.“

Pia Britto, UNICEF

Indem Kleinkindern mit Behinderungen die besten Chancen zur Entwicklung ihrer Potenziale gegeben werden, wird gleichzeitig dazu beigetragen, die Kosten für spezielle Bildungsmodelle, Arbeitslosigkeit und Institutionalisierung zu senken.

Die Initiative ist die neueste, langfristige Partnerschaft zwischen der H&M Foundation und UNICEF, die bereits seit 2014 zusammenarbeiten, um hilfsbedürftigen Kindern qualitative Bildung und frühkindliche Lernmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen.
Über die H&M Foundation

Die H&M Foundation ist eine gemeinnützige globale Stiftung, die von der Familie Stefan Persson, den Gründern und Hauptinhabern von H&M, privat finanziert wird. Die Mission ist es, langfristig positive Veränderungen voranzutreiben und die Lebensbedingungen zu verbessern, indem in Menschen, Gemeinschaften und innovative Ideen investiert wird. Durch Partnerschaften mit Organisationen rund um den Globus treibt die H&M Foundation den Wandel in vier Schwerpunktbereichen voran: Bildung, Wasser, Gleichheit und Planet. Darüber hinaus kann die Stiftung Nothilfe leisten. Seit 2013 hat die Familie Stefan Persson 1,3 Milliarden Schwedische Kronen (USD 177 Millionen / EUR 144 Millionen) an die Stiftung gespendet. Weitere Informationen finden Sie unter www.hmfoundation.com.

Über UNICEF

UNICEF arbeitet in einigen der herausforderndsten Orten der Erde, um benachteiligte Kinder zu erreichen. In über 190 Ländern und Gebieten arbeiten wir für jedes Kind, um eine bessere Welt für alle aufzubauen. Weitere Informationen über UNICEF und ihre Kinderhilfsprojekte finden Sie auf www.unicef.org.

Maura

Teilen