Das Sind Wir – Berti

Das Sind Wir – Berti

Sales Advisor
27 Mär 2018

Ich habe in noch keinem Unternehmen, in dem ich bisher gearbeitet habe, mit solch offenen, lustigen, liebenswerten, coolen, inspirierenden und vor allem vielfältigen Menschen zusammengearbeitet. Sie sind der Grund, weshalb ich mich tagtäglich auf meine Arbeit freue.

Wer bist du?

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Berti, ich bin 24 Jahre alt, bin Student und arbeite nebenbei als Sales Advisor bei H&M und als Yoga- und Pilatestrainer in diversen Fitnessstudios Berlins.

Wie bist du zu H&M gekommen?

Haha, ich bin damals nach meinem Abitur im Jahr 2012 für die Liebe nach Süddeutschland gezogen, genauer gesagt, nach Baden-Baden, wo ich mich dann auf eine offene Stelle bei H&M beworben habe und auch genommen wurde.

Wie war dein Weg bei H&M?

Nachdem es mit der Liebe leider nicht geklappt hat, bin ich 2013 wieder zurück nach Berlin gezogen und habe mich in den großen H&M-Store am Ku’damm versetzen lassen. Dort bin ich, wie auch in Baden-Baden, in der Damenabteilung gelandet und habe mich überwiegend um die Hauptverkaufsfläche und die Trend-Abteilung gekümmert (ich habe es geliebt <3). Um mich erst einmal voll und ganz auf mein Studium zu konzentrieren,  habe ich das Unternehmen Ende 2013 verlassen. Da mir die Arbeit und ehrlich gesagt auch das Geld, haha, irgendwie gefehlt haben, fing ich im März 2015 beim H&M im Alexa, ein Berliner Einkaufszentrum, an. Zwischenzeitlich war ich dann auch nochmal für ein Jahr in Spanien. Ich war dann aber im September 2016 als halber Spanier wieder zurück in Berlin und auch wieder im Alexa. Also ihr seht, es wurde mit H&M und mir nie langweilig ;-).

Beschreibe deine Position beziehungsweise deine Aufgaben. Womit beschäftigst du dich täglich?

Ich bin, wie die meisten Studenten, als Sales Advisor auf flexibler Stundenbasis im Unternehmen beschäftigt. In Baden-Baden und am Ku’Damm war ich jedoch noch ein sogenannter „Vollflex“, das heißt meine wöchentliche Stundenanzahl war höher als die von studentischen „Flexis“. Ich beschäftige mich mit den typischen Aufgaben im Verkauf: Kasse, Anprobe, Kundenberatung, Warenbearbeitung-und verräumung, die sogenannte Fläche, Abteilungsumbau, Aufräumen etc. Viel besser wäre jedoch die Frage, was mir an meinen Aufgaben am meisten Spaß macht. Definitiv: die Fläche und vor allem Everyday als Abteilung. Ich liebe es in dieser Abteilung zu arbeiten und sie umzubauen. Ich will nicht sagen, dass ich mich mit der Abteilung identifiziere, aber irgendwie habe ich zu ihr eine gewisse Verbindung. Ich glaube, viele von euch kennen dieses Gefühl bzw. diese Art von Vorliebe und einige von uns haben auch Spitznamen, wie Accessoires- oder Wäschefee. Ich gehöre halt mit meinen zwei zauberhaften Kolleginnen zum Everyday-Team.

Um deinen Job zu machen, sollte man folgendes lieben:

Man sollte es auf jeden Fall lieben im Team zu arbeiten, weil das ist eigentlich das schönste an meinem/unserem Job, mit so vielen großartigen und vielfältigen Persönlichkeiten tagtäglich zusammenarbeiten zu dürfen.

Für die Fläche sowie für die Warenbearbeitung  wäre es vom Vorteil, wenn man ein Fan von Sauberkeit und Ordnung ist.

Die Freude und Spaß am Memory-Spielen kommt einem bei der Warenverräumung ebenfalls sehr zugute.

Und ganz wichtig ist es Lust und Laune zu haben, gerade an der Kasse, in der Anprobe und während einer Kundenberatung mit Menschen in den Kontakt zu treten, für sie Verständnis zu haben und ihnen vielleicht auch mal ein Lächeln übers Gesicht zu zaubern.

Was macht H&M für dich aus bzw. besonders?

Meine Kollegen und Kolleginnen!!! Ich habe in noch keinem Unternehmen, in dem ich bisher gearbeitet habe, mit solch offenen, lustigen, liebenswerten, coolen, inspirierenden und vor allem vielfältigen Menschen zusammengearbeitet. Sie sind der Grund, weshalb ich mich tagtäglich auf meine Arbeit freue. Ich glaube, dass H&M immer noch einen gewissen Anteil daran hat. Denn es ist die Philosophie des Unternehmens, Menschen einzustellen, egal welche Herkunft, Hautfarbe, Aussehen, ob mit Tattoos oder Piercings, welche Religion oder sexuelle Orientierung sie haben, so lange man tolerant und respektvoll miteinander umgeht, kann jede(r) so sein, wie er/sie möchte. Ich denke, dass diese Offenheit und Toleranz des schwedischen Unternehmens auch noch heute diese erfrischende Atmosphäre in den meisten H&M-Teams kreiert.

Wie lautet dein Lieblingszitat?

Make today amazing.

Wenn du ein Superheld wärst, welche Kräfte hättest du gern?

Ich würde gerne die Kraft besitzen eine Welt zu erschaffen, in der wir in Harmonie mit der Natur und mit jedem einzelnen Individuum leben.

Hast du einen Traum, den du dir erfüllen möchtest?

Ich würde gerne nach Indien reisen und dort eine mehrmonatige Yogaausbildung machen.

Was machst du neben deiner Zeit bei H&M?

Ich studiere „hauptberuflich“in Potsdam Spanisch und Biologie für die gymnasiale Oberstufe und schreibe gerade meine Bachelorarbeit. Ich glaube, meine Fächerwahl sagt schon sehr viel über mich aus. Ich liebe Sprachen, vor allem natürlich Spanisch, nicht nur wegen des Klanges und der Mentalität von Land und Leuten, sondern wegen des aktiven Sprechprozesses. Wenn ich Spanisch spreche, kommt in mir eine ganz andere Persönlichkeit zum Vorschein, eine, welche ich, ehrlich gesagt, ganz gut an mir finde, haha. Biologie, deshalb, weil ich Tiere, Pflanzen und Bäume liebe. Schon seit ich ein kleiner Junger bin, habe ich Stunden damit verbracht Tiere zu beobachten und sie sowie Pflanzen und Bäume zu bestimmen. Meistens wurde ich dabei von meiner mittlerweile 13-jährigen Hündin Lilly begleitet, welche den größten Teil in meinen Leben einnimmt.  Meine große Leidenschaft neben Sprachen, Tiere & Co, ist Yoga. Ich praktiziere schon seit vielen Jahren die indische Lehre von Körper, Geist und Atmung und ich bin so unglaublich dankbar, dass ich diese Leidenschaft zum Beruf machen konnte. Es gibt wenige Dinge, abgesehen von meinem Hund, die mich so sehr erfüllen, wie das Lächeln meiner Teilnehmer und Teilnehmerinnen nach einer meiner Stunden.

Berti Foto 1
Miriam

Teilen