Das sind wir – Ursula Wolf

Das sind wir – Ursula Wolf

First Line Agent

Unsere Werte machen H&M für mich zu etwas besonderem. Sie geben uns allen eine gemeinsame Basis mit Regeln, die für alle gleich sind, egal ob First Line oder Center Manager. Menschlich sind wir alle auf einer Ebene und begegnen uns auf Augenhöhe.

Wer bist du?

Mein Name ist Ursula Wolf. Ich bin noch junge 31 Jahre alt und arbeite als First Line Agent für den H&M Shop-Online im Customer Service Center Nürnberg.

Wie bist du zu H&M gekommen?

Zu H&M bin ich durch gute Freunde gekommen. Mein Mann und ich sind 2014 aus unserem kleinen Dörfchen im Thüringer Wald nach Nürnberg gezogen, um genau diesen Freunden näher zu sein. Nun sind sie sogar meine Kollegen.

Wie war dein Weg bei H&M?

Um es mit einem Wort zu sagen: Unkompliziert. Ich begann in der First Line und bin auch heute noch hier zu finden. Zwar habe ich jetzt ein paar Zusatzaufgaben, aber ich bin in meinem Team und meiner Position geblieben, da ich mich hier einfach viel zu wohl fühle.

Beschreibe deine Position beziehungsweise deine Aufgaben. Womit beschäftigst du dich täglich?

Als First Line Agent ist es meine Aufgabe, Kundenanfragen per Telefon oder E-Mail entgegenzunehmen. Egal wie kompliziert oder profan, alles wird von mir gelöst – in kniffligen Fällen auch mit Hilfe meiner Kollegen aus dem Back Office oder dem H&M Club. Gelegentlich darf ich auch bei unserem H&M Club aushelfen, wenn es dort mal eng wird, damit bei Gewinnspielen alle rechtzeitig wissen, wenn man gewonnen hat. Meinen Team Leader unterstütze ich bei Activities von neuen Kollegen, um ihnen schneller unsere Werte und Routinen im Alltag der First Line zu vermitteln. Dies tue ich, indem ich bei ihnen zuhöre oder bei der Formulierung von E-Mails helfe.

Um deinen Job zu machen, sollte man folgendes lieben:

Menschen. Das meine ich auch nicht oberflächlich, sondern man muss wirklich lieben, wie individuell wir alle sind. Jeder Kunde hat einen eigenen Modegeschmack und auch einen eigenen Charakter mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Man braucht also etwas Feingefühl, um sich auf jeden individuellen Fall einstellen zu können. Eine gestresste Mama braucht andere Worte als ein junger Student oder eine ältere Dame.

Was macht H&M für dich aus bzw. besonders?

Unsere Werte machen H&M für mich zu etwas besonderem. Sie geben uns allen eine gemeinsame Basis mit Regeln, die für alle gleich sind, egal ob First Line oder Center Manager. Menschlich sind wir alle auf einer Ebene und begegnen uns auf Augenhöhe. So entsteht leicht Vertrauen gegenüber dem abstrakten Überbegriff „H&M“. Ich fühle mich hier seit Beginn gut aufgehoben. Meine Individualität wurde auch nie kritisiert, sondern immer mit Respekt und Neugier betrachtet.

Wie lautet dein Lieblingszitat?

„You can only find out what you actually believe (rather than what you think you believe) by watching how you act. You simply don’t know what you believe, before that. You are too complex to understand yourself.” – Jordan B. Peterson

„Um herauszufinden, an was du wirklich glaubst (anstatt was du denkst an was du glaubst), musst du deine Taten beobachten. Du kannst nicht einfach verstehen, was du glaubst, bevor du dies getan hast. Du bist zu komplex um dich selbst zu verstehen.“  – Jordan B. Peterson

Wenn du ein Superheld wärst, welche Kräfte hättest du gern?

Diese Frage ist wirklich die Schwerste! Wie soll man sich da entscheiden? Mein liebster Held ist Iron Man, aber seine „Superkraft“ ist an sich nur eine Mischung aus Geld und seinem eisernem Willen und Intellekt. Hulk sein wäre aber toll! Unsterblichkeit und unglaubliche Kraft, aber nur,wenn man sie braucht. Im Alltag aber einfach nur ich sein.

Hast du einen Traum, den du dir erfüllen möchtest?

Mama werden – vielleicht klappt es ja irgendwann.

Was machst du neben deiner Zeit bei H&M?

Ich habe viel zu viele Hobbies. Ich liebe MMORPGs, also Onlinerollenspiele und spiele mit meinem Mann fast täglich. Ich schaue aktuelle Animes und Serien und liebe es ins Kino zu gehen – besonders bei Filmen von Marvel. Zurzeit beschäftige ich mich auch viel mit Psychologie und streame online Vorlesungen eines Professors aus Kanada. Auf meinem langen Weg zur und von der Arbeit lese ich entweder die passenden Bücher oder gerne auch Scheibenweltromane. Zuhause warten dann drei Frettchen auf mich an der Haustür, sobald sie meinen Schlüssel klappern hören.

Maura

Teilen