werk.//starting house – recap

werk.//starting house – recap

Pop Up & Event Sommer Location

Collaboration, Cocreation und Community sind die Schlagwörter die das werk.//h&m starting house in Berlin in Kurzform beschreiben. Hier arbeitet das H&M Laboratory Germany an Innovationen im Bereich von Produkten, Services und Technologien. Eines der Fokusthemen ist dabei Lokalität und die Frage, welche Rolle ein Store in einer von Digitalisierung geprägten Gesellschaft zukünftig übernehmen wird.

Aus dieser Idee haben wir ein neues Community Konzept entwickelt und den Kund*innen in unserer Sommer Location in Berlin Mitte vorgestellt.

Wechselnde Designer*innen, mit Fokus auf nachhaltig produzierter Mode und Accessoires, konnten in den direkten Kontakt mit Kund*innen gehen und Feedback zu ihren Kollektionen erhalten. Mit dabei waren u.a. Ashley Marc Hovelle, 1331, Antonia Zander, Faulhaber Products, LNFA, Phyne, Phylyda, Elena Tezak, Schmidttakahashi, Kuvert, AER, gitti Berlin und Pale Works.

Zu unserem Konzept gehörte neben der Ausstellung nachhaltiger Mode auch eine Plattform für lokale Künstler*innen zu schaffen und unterschiedliche Eventkonzepte umzusetzen. Wir danken für die großartige Zusammenarbeit u.a. Paula Tudela, Dario Lessing, Mirjam Grupp, Elif Küçük, Jan Ziegler, Melissa Drier & Inna Steinrohner, „GoalGirls“ und SoulRebel Coaching.

Besondere Highlights für die Besucher*innen waren unser Event „Fashion Fountain & Garden“ im Rahmen der Berlin Fashion Week und die von den GoalGirls veranstaltete Femme de la Musique mit einem All-Female-Line-Up in unserem schönen Garten.

Danke an alle Designer*innen und Künstler*innen, die uns diesen Sommer begleitet haben. Danke auch an alle Besucher*innen für das Feedback und all die wertvollen Ideen, mit denen wir die Zukunft gestalten werden.

Frauke

Teilen