Enter the Lazy Loop

Enter the Lazy Loop

Einfache Wege Mode nachhaltiger zu gestalten

Das Leben bewegt sich im Kreis. Mode sollte das auch. Also betritt mit uns den Lazy Loop: einfache Wege, um Mode nachhaltiger zu gestalten. Von den Dingen, an denen wir in unserem Unternehmen (z.B. bei Monki Cares) arbeiten bis hin zu Dingen, die man als Modeliebhaber tun kann, und Dinge, die wir gemeinsam tun können – vom wirklichen Leben inspiriert. Das ist der Lazy Loop.

Gute Materialien unterstützen

Von der Verwendung nachhaltigerer Baumwolle bis hin zu Partnerschaften mit Organisationen wie der Better Cotton Initiative und unserer No-No-Materialliste treffen wir bewusste Entscheidungen, um uns dabei zu helfen, die Auswirkungen unserer Materialien auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten. Mit unseren Kleidungsstücken (z.B. von H&M Conscious oder Monki Cares) können Sie gute Materialien unterstützen und eine nachhaltigere Wahl treffen.

Kühler waschen

Etwa ein Viertel des ökologischen Fußabdrucks eines Kleidungsstücks findet statt, nachdem es den Laden verlassen hat. Deine Wäsche kann also Auswirkungen auf die Umwelt haben. Wir haben eine Liste mit Tipps erstellt, mit denen du die Umgebung, deine Energierechnung und deine Kleidung glücklicher gestalten kannst. Und weisst du was? Je fauler du bist, desto besser:

  1. Weniger waschen. Viel weniger!
  2. Lüfte deine getragene Kleidung zwischen den Wäschen
  3. Entferne einzelne Flecken ohne das ganze Kleidungsstück zu waschen
  4. Wasche nur volle Ladungen
  5. Wasch kühler: Lieber 30° statt 40° oder 60°
  6. Verwende nicht zu viel Reinigungsmittel
  7. Meide deinen Trockner – lieber auf der Leine trocknen lassen
  8. Recycle!

Recycle, repeat!

Recycle deine alten Kleider und Heimtextilien in all unseren Geschäften! Egal welche Marke, egal in welchem ​​Zustand. Wir wollen nur deine alten Sachen.

Weitere Informationen findest du auch unter HM.com/sustainability und Monki.com/monki-cares

Frauke

Teilen